Download Also Sprach Zarathustra I-IV, Band 4 (Kritische by Friedrich Nietzsche PDF

By Friedrich Nietzsche

This is often a precise replica of a ebook released ahead of 1923. this isn't an OCR'd publication with unusual characters, brought typographical blunders, and jumbled phrases. This publication could have occasional imperfections comparable to lacking or blurred pages, terrible images, errant marks, and so on. that have been both a part of the unique artifact, or have been brought by means of the scanning strategy. We think this paintings is culturally vital, and regardless of the imperfections, have elected to convey it again into print as a part of our carrying on with dedication to the renovation of published works around the world. We delight in your knowing of the imperfections within the protection method, and desire you take pleasure in this helpful publication.

Show description

Read or Download Also Sprach Zarathustra I-IV, Band 4 (Kritische Studienausgabe in 15 Einzelbanden) PDF

Best education books

Orientalism, Modernism, and the American Poem

Orientalism, Modernism, and the yankee Poem is a severe and historic interpretation of "Oriental" affects on American modernist poetry. Kern equates Fenollosa and Pound's "discovery" of chinese language writing with the yankee pursuit of a common language for poetry, what Emerson had termed the "language of nature.

Teaching, Learning and the Curriculum in Secondary Schools: A Reader (Ou Flexible Pgce Series)

The articles which make up this reader supply either review and research of the principal concerns in secondary schooling. targeted heavily upon what it capacity to educate and examine within the glossy secondary school room, this booklet presents priceless perception into the improvement of secondary schooling this day. it really is an excellent advent to the duty of lecturers in secondary faculties.

Extra resources for Also Sprach Zarathustra I-IV, Band 4 (Kritische Studienausgabe in 15 Einzelbanden)

Example text

Und nichts Böses wächst mehr fürderhin aus dir, es sei denn das Böse, das aus dem Kampfe deiner Tugenden wächst. Mein Bruder, wenn du Glück hast, so hast du Eine Tugend und nicht mehr: so gehst du leichter über die Brücke. Auszeichnend ist es, viele Tugenden zu haben, aber ein schweres Loos; und Mancher gieng in die Wüste und tödtete sich, weil er müde war, Schlacht und Schlachtfeld von Tugenden zu sein. Mein Bruder, ist Krieg und Schlacht böse? Aber nothwendig ist diess Böse, nothwendig ist der Neid und das Misstrauen und die Verleumdung unter deinen Tugenden.

Böse sein — das wäre ihre rechte Güte. Aber sie wollen loskommen vom Leben: was schiert es sie, dass sie Andre mit ihren Ketten und Geschenken noch fester binden! — Und auch ihr, denen das Leben wilde Arbeit und Unruhe ist: seid ihr nicht sehr müde des Lebens? Seid ihr nicht sehr reif für die Predigt des Todes? Ihr Alle, denen die wilde Arbeit lieb ist und das Schnelle, Neue, Fremde, — ihr ertragt euch schlecht, euer Fleiss ist Flucht und Wille, sich selber zu vergessen. Wenn ihr mehr an das Leben glaubtet, würdet ihr weniger Von den Predigern des Todes 57 euch dem Augenblicke hinwerfen.

Aber ich sage euch: seine Seele wollte Blut, nicht Raub: er dürstete nach dem Glück des Messers! Seine arme Vernunft aber begriff diesen Wahnsinn nicht und überredete ihn. „Was liegt an Blut! sprach sie; willst du nicht zum mindesten einen Raub dabei machen? ** Und er horchte auf seine arme Vernunft: wie Blei lag ihre Rede auf ihm, — da raubte er, als er mordete. Er wollte sich nicht seines Wahnsinns schämen. Und nun wieder liegt das Blei seiner Schuld auf ihm, und wieder ist seine arme Vernunft so steif, so gelähmt, so schwer.

Download PDF sample

Rated 4.46 of 5 – based on 29 votes