Download Abgefahren. In 16 Jahren um die Welt by Claudia Metz, Klaus Schubert PDF

By Claudia Metz, Klaus Schubert

Commute advisor, in German.

Show description

Read or Download Abgefahren. In 16 Jahren um die Welt PDF

Best german_3 books

Wissensmanagement im Innovationsprozess

Wissensmanagement als Grundlage für Innovationsprozesse. Dieses Buch erklärt die elementare Bedeutung des Wissensmanagements und gibt konkrete Gestaltungsempfehlungen. Es schildert notwendige Rahmenbedingungen: Wie organisatorische Strukturen und Kulturen geschaffen sowie spezifische IT-Tools eingesetzt werden.

Vertrieb: Märkte analysieren. Kunden überzeugen. Umsatz steigern

Die Reihe »Alles, used to be Sie wissen müssen« bietet einen Überblick über die grundlegenden Bereiche der Wirtschaft. Ob Basiswissen Betriebswissenschaft, elementares Vertriebswissen oder die Grundlagen der Bilanzierung: Mit diesen Büchern lässt sich schnell und unkompliziert das notwenige information abrufen.

Kosten-nutzen-analyse Von Beruflicher Weiterbildung Untersuchungen Zur Wirtschaftlichkeit Und Padagogischen Wirksamkeit

Die Frage nach der Wirksamkeit und der Wirtschaftlichkeit des Lernens und Lehrens mit digitalen Medien ist bisher nicht systematisch geklärt. Juliana Schlicht legt eine wegweisende Arbeit für die examine und monetäre Bewertung „intangibler“ Phänomene wie Einstellungen, berufliches Handlungs­wissen oder Motivation vor.

Extra resources for Abgefahren. In 16 Jahren um die Welt

Example text

Verzweifelt versuchte ich die Maschine zu bewegen, doch das war aussichtslos! Klaus gab keinen Ton von sich, nur den Fuß bewegte er kurz, als ich in der Ferne das Geräusch eines den Berg hinaufkriechen den Lasters vernahm. Es schien eine Ewigkeit zu dauern, bis er näh er kam. Auf der Ladefläche saßen einige Männer, lachend, Zigaretten rauchend. Ich rannte zu ihnen und hielt den Laster in einiger Entfernung an. Zum Glück verstanden sie mein wildes Gestikulieren und warfen ihre Kippen weg, bevor sie das Motorrad und dann Klaus aus dem Graben zogen.

Oder wir machten Tagesausflüge ins Innere der Insel, zu den Teeplantagen und Reisterrassen, in die Nebelwälder und Naturreservate, wo die wilden Elefanten leben. Wir hatten viel Zeit, uns mit anderen Reisenden zu unterhalten. Manchmal ab es heftige Diskussionen, besonders wenn verschiedene Nationalitäten aufeinandertrafen. Es war die Zeit des Falkland-Krieges. Ich erinnere mich noch sehr gut, wie schockiert ich war als in den Nachrichten verkündet wurde, dass Margaret Thatcher Argen54 tinien den Krieg erklärt und die Royal Navy in Marsch gesetzt hatte.

Doch jetzt ist die Vorführung vorbei, der Tee ist getrunken und die Kekse sind gegessen, die Pässe gestempelt und ausgehändigt. Das Licht der Abendsonne fängt sich im Qualm der Feuer; wo der Müll verbrennt, der im Laufe des Tages angefallen ist. Straßenfeger 37 kehren ihn mit Reisigbündeln zusammen. Sie scheuchen Vögel auf, ich schaue ihnen nach. Sie fliegen umher, brauchen sich um die Staatsgrenze nicht zu kümmern. Diese Grenze hat uns aufgehalten, eine Woche lang nichts als Ärger. Wir waren gefahren wie auf einer Hetzjagd, weiter, immer weiter.

Download PDF sample

Rated 4.92 of 5 – based on 30 votes